Diesem Stück Technikgeschichte, der TOP TWIN konnte ich einfach nicht widerstehen – eine Kamera mit bifokalem Objektiv. Wahlweise 2.8/40 mm oder 4.9/70 mm.
Noch ein paar andere Features hat sie, dich ich besonders finde und sie extra kreativ werden lässt:
– Einschaltknopf ist die Objektivabdeckung.
– Der Blitz lässt sich durch einen Schiebeschalter steuern; aus – Auto – an. Sehr praktisch!
– Sie hat einen eingebauten Weichzeichner-Filter den man bei der Aufnahme durch einen kleinen Schieber aktiviert. (Andere Richtung wie die Objektivabdeckung.)
– Gegenlicht-Taste, Belichtung plus zwei Blenden. Einfach bei der Aufnahme gedrückt halten.
– Mehrfach-Belichtung durch eine Taste [ME], die bei der Aufnahme gedrückt wird. Dann wird der Film nicht transportiert.
– Es gab sogar einen Adapter, mit dem konnte man zwei halbe Bilder machen. (Leider ist der bei meinem Exemplar nicht dabei.)
– Autofocus mit Focus-Speicher durch antippen des Auslösers.
– Für noch mehr Kreativität hat sie ein Filtergewinde 40,5mm.
– Batterie wie bei Kinderspielzeugen unter einer verschraubten Abdeckung. Sowas hatte ich noch nie zuvor gesehen.
– Eingebaute Datenrückwand, die welch Wunder sogar locker bis 2020 einstellbar ist. (Das konnte nicht mal die der Contax.)

Datierung: 1986
Technische Daten:
Gehäusematerial: Kunsstoff
Maße: B 13,4 cm x H 7,9 cm x T 6,5 cm
Gewicht incl. Batterie: 400g
Sucherkamera, 35mm Kleinbild-Film
Optik: 2,8/40 mm (4 Elemente in 3 Gruppen) bzw. 4,9/70mm (7 Elemente in 6 Gruppen).
Elektronischer Zentralverschluss, kürzeste Verschlusszeit 1/500 Sekunde
Autofocus ab 0,96m bis unendlich
DX-Codierung in ganzen Schritten 50-100-200-400-800-1600, ISO 100 ohne DX Codierung
Energiequelle: 2CR5 6V Lithiumbatterie

Das Wetter hat gepasst, ein Film war noch da (Kodak ColorPlus 200) – also nichts wie raus und Bilder machen:

Alles funktioniert wie erwartet, Belichtung/Schärfe passt; nur das Tele hat mich nicht so ganz überzeugt. (Zweites Fahrrad-Bild)
Alle Bilder nahezu unbearbeitet; nur evtl. den Horizont gerade gerückt und auf 2 x 3 beschnitten.

Wie immer noch ein paar nützliche Links:
https://global.canon/en/c-museum/product/film121.html
Eine Bedienungsanleitung gibt es hier.

Die letzten Beiträge zum Thema Foto: