Heute wäre eigentlich Fotobörse gewesen. Leider ist sie ausgefallen und dies ist für mich ein Anlaß ins heimische Archiv zu schauen. Beute war vor wenigen Jahren auf einem Flohmarkt dieses in meinen Augen ganz besondere Exemplar. Diese 35mm Kamera wurde von Foto Quelle als “Revue Solar 100” verkauft. Sie war auch als “Ricoh XR Solar” oder “Cosina E1 Solar” am Markt. Cosina ist wohl auch der Hersteller dieser Kamera, die etwa um 1994 angeboten wurde.

Das Besondere sind die Solarzellen die seitlich und auf der Oberseite des Sucherprismas angebracht sind. Als Energiespeicher dient nicht ein anfälliger Akku, sondern ein langlebiger Kondensator.
Dessen Langlebigkeit kann ich bestätigen, denn die Kamera funktioniert auch heute noch 1a.
Ist dieser komplett entladen genügen 10 Minuten Sonne mit der Einstellung auf der Kameraoberseite auf dem roten ● und sie ist wieder einatzbereit.
Verschluss und Filmtransport funktionieren rein mechanisch.

Weitere technische Details:
Vertikal ablaufender Metall-Schlitzverschluss mit manuellen Verschlusszeiten von 1 bis 1/2000 Sek. und B, Blitzsynchronisation bei 1/125, Pentax K-Bajonett, TTL-Belichtungsmesser mit CdS-Meßzelle mit mittenbetonter, teilintegraler Offenblendenmessung, als Nachführmessung über LCD-Anzeige im Sucher, gekoppelt mit der eingestellten Filmempfindlichkeit, Zeit und Blende. Manuelle Entfernungseinstellung über Schnittbildindikator oder Mikroprismenring, Schärfentiefenkontrolle mit Abblendtaste. Filmempfindlichkeit von 15 bis 1600 ASA.

Bemerkenswerter Weise wurde die Kamera mit dem Lichtriesen “Revuenon 1.2/55 mm” ausgestattet. Ich finde jedoch das Pentax 1,7/50mm steht ihr besser.

Für alle, die diese Kamera haben, oder mehr zur Bedienung wissen wollen, gibt es hier die Bedienungsanleitung (englisch) zum Download.

Die letzten Beiträge zum Thema Foto: