Die Contax T2 ist aktuell eine der beliebtesten gebrauchten 35mm Kompaktkameras. Ich mag sie auch sehr gerne, aber ich mag den Bildwinkel noch etwas weiter. Hierfür kam 1993 die Contax Tvs auf den Markt; mit 28-56mm Zoom. Ein paar Jahre später dann (1998) die mittlerweile auf dem Gebrauchtmarkt absolut seltene Tvs II. Vor ein paar Jahren war sie so unspektakulär, dass ich sie auf eBay sehr günstig bekommen habe. Sie hatte einen stolzen Neupreis von 2.498,- DM. Dafür bekam man 1998 eine ganze Spiegelreflex-Ausrüstung.

Eigentlich hat die Tvs II ein paar Features weniger als ihre Vorgängerin, aber manchmal ist weniger mehr – und dafür schätze ich sie besonders. Bei der Tvs hatte man ein LC-Display über den Sucher gelegt. Dies zeigt z. B. im ausgeschalteten Zustand fett OFF an. Und wie bei den Contax G Modellen reduziert es das Sucherfenster entsprechend der Parallaxe bei Nahaufnahmen. Leider reduziert das aber deutlich die Helligkeit beim durchschauen, ein klarer Nachteil.

Die Tvs hatte einen extra Schieber mit dem der Film auf Panorama-Format belichtet wurde. (Auch das wurde im Sucher angezeigt.) Der fiel bei der Modellpflege zur Tvs II ebenfalls zum Opfer. Außerdem ist es flexibler, wenn man das „normale“ Bild größer entwickeln lässt und es dann einfach oben und unten zum Panorama beschneidet.

Den coolen Objektivdeckel hat man durch selbst öffnende Lamellen ersetzt. Nicht ganz so dicht, aber ein klarer Vorteil. Man hat nicht mehr den Deckel in der Hand beim fotografieren. Das Gewinde für Filter und Gegenlichtblenden blieb. (30.5mm). Der Knubbel zum Einschalten wurde auch gestrichen. Dafür wurde der Ring am Objektiv größer und griffiger. Ansonsten blieb sie ganz die „Alte“. Das Vario-Sonnar vignettiert zwar bei 28mm und offener Blende ziemlich, aber das stört mich gar nicht. Ist es doch heute eine oft genutzte Funktion, um z. B. mit Lightroom Bildern besonderen Charme zu verleihen.

Schön an Tvs und Tvs II ist, dass sie im Gegensatz zur T2 die Verschlusszeit im unteren LC-Display als Wert anzeigen. Alle Modelle können so eingestellt werden, dass der Blitz nach dem Einschalten z. B. immer „Aus“ ist.  Die beiden Tvs zeigen im rechten LC-Display oben beim Antippen des Auslösers die angewählte Brennweite an. Ein nettes Gimmick.

Für stattliche 298,- DM gab es eine Datenrückwand dazu. Leider endete deren Datumseinstellung bereits am 31.12.2019.

Hier noch ein paar weitere Reviews bzw. die Bedienungsanleitung:
https://analogkollektiv.com/contax-tvs-die-liebe-meines-lebens/
https://www.35mmc.com/26/08/2018/contax-tvsii-review/
https://casualphotophile.com/2019/03/24/contax-tvs-review/
https://www.butkus.org/chinon/contax/contax_t_vs_ii/contax_t_vs_ii.htm

Datierung: 1998
Technische Daten:
Gehäusematerial: Titan, Kunststoff
Maße: B 12,3 cm x H 6,7 cm x T 4,6 cm
Gewicht: 375g (ohne Batterie)
Sucherkamera, 35mm Kleinbild-Film
Optik: Carl Zeiss T* Vario-Sonnar 3,5-6,5/28-56 mm (6 Elemente in 6 Gruppen)
Elektronischer Zentralverschluss, kürzeste Verschlusszeit 1/700 Sekunde
Autofocus ab 0,5m bis unendlich
DX-Codierung 25-5000, ISO 100 ohne DX Codierung
Energiequelle: CR123A 3V Lithiumbatterie

Und natürlich ein paar Beispielbilder (Kodak Ektar 100; längst abgelaufen):

Die letzten Beiträge zum Thema Foto: